KINDER,- JUGEND- UND FAMILIENTHERAPIE

Über 10 Jahren Erfahrung in der Begleitung von Kindern, Jugendlichen und Familien

Seit über 10 Jahren begleite ich Kinder, Jugendliche und deren Familien durch die schwierigsten Phasen ihres Lebens im Rahmen meiner Tätigkeiten im psychosozialen Bereich.

Gerne begleite ich auch Sie und ihre Kinder, damit die Beziehungen in ihrer Familie Stärkung erfahren, damit Sie ihre Ressourcen als Eltern und die Ressourcen ihrer Kinder wieder neu entdecken können, und damit Sie und Ihre Kinder die Herausforderungen des Lebens noch besser gemeinsam meistern können.

​​Meine Arbeitsschwerpunkte mit Kindern,-Jugendlichen und Familien:

  • Innerfamiliäre Kommunikation fördern, Beziehungen stärken

  • Trennung, Patchwork

  • Pubertätsentwicklung- Begleiten in Zeiten des Umbruchs

  • Arbeit mit störendem, auffälligem Verhalten:

    • Ängste, Zwänge

    • Autismus-Spektrum-Störungen

    • Aggression, Wut, Delinquentes Verhalten

    • Traumafolgen und Belastungsreaktionen

    • Selbstverletzendes Verhalten

    • Einnässen, Einkoten

​Zu meiner therapeutischen Arbeitsweise:

Aus der systemischen Perspektive ist der Ausgangspunkt einer Therapie mit Kindern und Jugendlichen immer das Familiensystem. Ob und in welcher Form die Familie bzw. welche Personen der Familie am Therapieprozess teilnehmen, hängt stark von den Rahmenbedingungen und dem Auftrag an die Therapie ab. Die Gestaltung des Settings ist dabei bereits eine wichtige therapeutische Intervention und wird im Sinne einer multisystemischen Settinggestaltung (Schmitt and Weckenmann 2009) an die Bedürfnisse des KlientInnensystems angepasst.

Am Anfang der Therapie steht die Auftragsklärung. Wer möchte welche Veränderung von wem und warum? Dabei geht es darum eine Kooperationsbeziehung zu etablieren, in der sich jede Beteiligte, jeder Beteiligte als Teil der Lösung sehen kann. Die systemische Psychotherapie bietet ein enormes Interventionsrepertoire für das Familiensetting und für die Arbeit im Einzelsetting mit Kindern und Jugendlichen. Ob lösungsorientierte Fragetechniken, das Externalisieren von Problemen, die Arbeit mit dem Familienbrett, Spielen in der Therapie, das Entwickeln alternativer Geschichten oder die Arbeit mit therapeutischen Hausaufgaben.  Interventionen sind immer eingebettet in den therapeutischen Prozess, der wiederum von der therapeutischen Beziehung getragen wird.

Das Ziel wird mit dem KlientInnensystem erarebitet und ist oft die Veränderung von Mustern, die Probleme entstehen lassen oder aufrechterhalten, und das Ausprobieren neuer Formen des Denkens und Handelns. Die Beobachtung von Veränderung und die Rückkopplung im System ist dabei wichtiges Element in der Therapie - auch die Frage, was jeder Einzelne dazu beigetragen hat, um Bedingungen für eine positive Veränderung zu schaffen.

Wenn Sie mehr Details zu meinem Angebot einer Familientherapie, zur Therapie mit Kindern oder Jugendlichen haben wollen, kontaktieren Sie mich telefonisch oder per Mail oder vereinbaren Sie ein Erstgespräch.

​​Kosten: 95€ pro Einheit (50min)

Es besteht die Möglichkeit der Kostenübernahme durch ihre Krankenkassa/Teilrefundierung  -Details und Vorgehen

©2020 Psychotherapeutische Praxis Stephan Mantsch